Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘kochen’ Category

Spagetti Carbonara

150 g Schinken, gewürfelt (oder auch Speck)
1 EL Öl
3 Eigelb
1/2 Tasse Sahne, (ca. 100ml)
50 g Parmesan, frisch gerieben
Salz und Pfeffer
200 g Spaghetti

Schinkenwürfel im Öl anbraten.
Währenddessen Spaghetti kochen und Eigelb mit Sahne und Parmesan verquirlen, salzen und gut pfeffern.
Eimasse schnell mit den gekochten, abgetropften Spaghetti und den krossen Schinken- oder Speckwürfeln mischen.
Ich fülle dazu die abgetropften Spaghetti (die ruhig noch ein bisschen feucht sein können) wieder in den heißen Topf und stelle ihn wieder auf die ausgeschaltete Kochstelle. Dort wird alles nur so lange vermischt, bis das Eigelb bindet. Nicht zu lange rühren, sonst erhält man ein Rührei. Noch einmal gut mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Sehr mächtig, also mit den Mengen aufpassen.

Quelle: Chefkoch

Advertisements

Read Full Post »

150 g Quark
6 EL Milch
6 EL Öl
 etwas Salz
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver

Es ist ganz leicht zu machen, alles in eine Schüssel geben und gut mit beiden Händen kneten, bis es eine feste Teigkugel geworden ist. Dann nach Belieben weiter verwenden.

Tdeal als Pizzateig oder Pizzabrötchen, sehr sehr lecker.

Portion reicht für ein Backblech.

Als Pizza:
ca. 20 Min bei 200 Grad

Quelle: Chefkoch.de

Read Full Post »

5 Zwieback
1 Ei
15 g Butter, kalt
1 Prise Salz
 etwas Muskat

Die Zwieback in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz klein drücken. Die Krümmel und die Restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und verkneten.

Kleine Kugeln formen und in der heissen Suppe gar ziehen lassen, sie steigen an die Oberfläche wenn sie fertig sind.

Read Full Post »

für 20 Brötchen

Grundzutaten:
200g Schmelzkäse mit Kräutern
200g Sahne-Schmelzkäse
150g Butter
200g Sahne
200g geriebenen Käse

1. Variante:
200g gekochter Schinken
200g roher Schinken oder Baconwürfel
1 Glas Champions geschnitten
(Diese Variante ist das Originalrezept von www.chefkoch.de)

Da jeder einenanderen Gescmack hat und einige nicht so auf Fleisch stehen hab ich das ganze ein bischenabgewandelt.

2. Variante:
Schafskäse, Mozarella, evtl. Tomaten

3. Variante:
Salamie

4. Variante:
Thunfisch und evtl. Zwiebeln

HIer sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt :).

Zubereitung:

Butter und Schmelzkäse auf kleiner Flamme und mit allen Zutaten, ausser den Brötchen vermengen.
12 Stunden lang kalt stellen. (Ich hab das nie gemacht und sie schmecken auch so fantastisch, aber beim nächsten mal teste ich das mal).

Brötchen auschneiden und auf jeder Hälfte einen Esslöffel verteilen. Es schmeckt auch gut wenn man vorher die Brötchen ganz dünn mit Tomatenmark beschmiert.

Bei 250 Grad etwa 10 Min. backen. Der Käse muss schön braun sein.

Wenn man  nicht so viel braucht, kann man den rest der Masse sehr schön einfrieren und ein andermal verwenden.

Gutten Appetit 🙂

Read Full Post »